Festplattenmarkt schwächelt

Rund 136 Millionen Festplatten wurden im vierten Quartal 2012 verkauft – das melden die Marktforscher von Trendfocus. Im Vergleich mit dem vorangegangenen Quartal entspricht das einem Rückgang um rund 2 Prozent. Die Festplatten-Verkaufszahlen sinken also weiter, wenn auch nicht ganz so dramatisch wie noch am Anfang des vergangenen Jahres. Da war noch von einem Minus von mehr als 11 Prozent die Rede.

Grund für die schwächelnden Verkaufszahlen ist nach Meinung der Marktforscher das schwache PC-Geschäft: Der Boom von Tablets belastet den PC-Markt offenbar nachhaltiger, als zunächst erwartet. Note- und Ultrabooks sowie Desktop-Systeme verkaufen sich auch weiterhin schleppend, daran konnte bisher auch die Veröffentlichung von Windows 8 nichts ändern.

An den Kräfteverhältnissen auf dem Festplattenmarkt hat sich indes nur wenig geändert: Western Digital bleibt mit rund 60 Millionen verkauften Platten im vierten Quartal 2012 nach wie vor der größte HDD-Anbieter, gefolgt von Seagate (58 Millionen Festplatten) und Toshiba (18 Millionen Festplatten).

Wir kümmern uns um alle gängigen Datenträger

Überzeugen Sie sich von unserer Leistung und setzen Sie sich jetzt
mit unserem Serviceteam in Verbindung!

Telefonische Beratung:
07031 644-165
zum normalen Festnetztarif.